Homepage  Bienvenida  Benvenuto  Homepage  Bienvenue
Video Intervention Therapy (VIT)

E_Breit_web

Elisabeth Breit-Schröder
Dipl.-Psych. / Psychologische Psychotherapeutin TP / ST

Qualifikationen:
Supervisorin und Ausbilderin in Körperorientierter Psychotherapie (MAK). Systemische Therapeutin / Familientherapeutin und Supervisorin (DGSF). Lehrende für Systemische Therapie und Beratung (DGSF). Lehrende für Systemische Supervision (DGSF). Akkreditierte Fortbildungsveranstalterin der PTK Bayern.

Tätigkeiten:
Frühere Mitarbeit in einem Fachkrankenhaus für Suchtkranke. Mehrjährige Mitarbeit in einer Erziehungs- und Familienberatungsstelle. Seit 1986 eigene psychotherapeutische Praxis in München

Schwerpunkte:
Körperorientierte Psychotherapie. Einzel-, Paar- und Familientherapie. Supervision, Fortbildung und Lehre im Rahmen verschiedener Weiterbildungsinstitute. Supervision in Institutionen. Coaching / Seminare in Teamentwicklung und in systemischer Selbsterfahrung für die freie Wirtschaft.

????????????????????????????????????

Andrea Opitz-Gerz
Dipl.-Psych., Psychologische Psychotherapeutin

Qualifikationen:
Approbation und kassenärztliche Zulassung in tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie. Supervisorin und Ausbilderin in körperorientierter Psychotherapie (MAK). Systemische Paar- und Familientherapeutin, Lehrende für systemische Therapie und Beratung (DGSF).Systemische Supervisorin, Lehrende für systemische Supervision (DGSF). EMDR- Therapeutin. Akkreditierte Supervisorin und Dozentin der Bayerischen Psychotherapeutenkammer.

Tätigkeiten:
Langjährige Anstellung in einem sozialpsychiatrischen Dienst und in einer Ehe-, Familien- und Sexualberatungsstelle. Seit 1994 eigene Praxis für Psychotherapie, Supervision und Weiterbildung.

Schwerpunkte:
Körperorientierte Psychotherapie. Einzel-, Paar- und Familientherapie. Supervision und Lehre im Rahmen von Weiterbildung. Team- und Fallsupervision in Institutionen. Fortbildungstätigkeit an verschiedenen Weiterbildungsinstituten.

Veröffentlichungen:
Opitz-Gerz, A.: Die Bedeutung der Körperdimension für die Traumaarbeit. In: Trauma & Gewalt (2.Jhrg.) Heft 4/ 2008

M_Raas_WEB

Marcel Raas, 1960, Facharzt FMH für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie sowie Psychiatrie und Psychotherapie. Eigene Praxis in Winterthur seit 1997. Psychotherapeutische Schwerpunkte in systemischer Paar- und Familientherapie sowie körperorientierter Psychotherapie. Supervisor im Weiterbildungscurriculum systemische Paar- und Familientherapie, phasisches Modell (C. Gammer).
marcel.i.raas@hin.ch

G_Wolter_web 

Gunda Wolter-Widmer, Dipl.-Psych., Fachpsychologin für Psychotherapie FSP, Studium der Psychologie in Deutschland und USA. Therapeutische Weiterbildungen in Gesprächspsychotherapie (GwG), Paar– und Familientherapie (C. Gammer), Körperorientierte Psychotherapie (G.Downing), Video-Interventions-Therapie (G. Downing), frühe Eltern-Kind-Interaktion und Entwicklung von Säuglingen und Kleinkindern (Münchner Kinderzentrum für Entwicklungsrehabilitation bei M. Papousek u.a.).
Weiterbildung zur MBSR/MBCT-Kursleiterin (Institut für Achtsamkeit, Dr. Linda Myoki Lehrhaupt).

Seit 2001 in der Schweiz lebend und arbeitend, langjährige Tätigkeit im Spital Affoltern am Albis, aktuell psychotherapeutisch tätig im psychiatrischen Ambulatorium Langnau im Spital Emmental.
praxis@gundawolter.ch

CGammer_web

Carole Gammer, Ph.D., Psychologin, ist international bekannte Ausbilderin für Familientherapie. Sie lehrt in Frankreich, Deutschland und in der Schweiz.

Sie ist Autorin des Buches „The child´s voice in Family Therapy: A systemic Perspective (Norton, 2009). Der deutsche Titel lautet: „Die Stimme des Kindes in der Familientherapie“ (Carl-Auer, 2007). Sie ist Co-Autorin des Buches „Adolescence, Crise Familiale“ (Ed.Erès, 2nd edition, 1999).
www.carolegammer.com