Homepage  Bienvenida  Benvenuto  Homepage  Bienvenue
Video Intervention Therapy (VIT)

E_Breit_web

Elisabeth Breit-Schröder
Dipl.-Psych. / Psychologische Psychotherapeutin TP / ST

Qualifikationen:
Supervisorin und Ausbilderin in Körperorientierter Psychotherapie (MAK). Systemische Therapeutin / Familientherapeutin und Supervisorin (DGSF). Lehrende für Systemische Therapie und Beratung (DGSF). Lehrende für Systemische Supervision (DGSF). Akkreditierte Fortbildungsveranstalterin der PTK Bayern.

Tätigkeiten:
Frühere Mitarbeit in einem Fachkrankenhaus für Suchtkranke. Mehrjährige Mitarbeit in einer Erziehungs- und Familienberatungsstelle. Seit 1986 eigene psychotherapeutische Praxis in München

Schwerpunkte:
Körperorientierte Psychotherapie. Einzel-, Paar- und Familientherapie. Supervision, Fortbildung und Lehre im Rahmen verschiedener Weiterbildungsinstitute. Supervision in Institutionen. Coaching / Seminare in Teamentwicklung und in systemischer Selbsterfahrung für die freie Wirtschaft.

????????????????????????????????????

Andrea Opitz-Gerz
Dipl.-Psych., Psychologische Psychotherapeutin

Qualifikationen:
Approbation und kassenärztliche Zulassung in tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie. Supervisorin und Ausbilderin in körperorientierter Psychotherapie (MAK). Systemische Paar- und Familientherapeutin, Lehrende für systemische Therapie und Beratung (DGSF).Systemische Supervisorin, Lehrende für systemische Supervision (DGSF). EMDR- Therapeutin. Akkreditierte Supervisorin und Dozentin der Bayerischen Psychotherapeutenkammer.

Tätigkeiten:
Langjährige Anstellung in einem sozialpsychiatrischen Dienst und in einer Ehe-, Familien- und Sexualberatungsstelle. Seit 1994 eigene Praxis für Psychotherapie, Supervision und Weiterbildung.

Schwerpunkte:
Körperorientierte Psychotherapie. Einzel-, Paar- und Familientherapie. Supervision und Lehre im Rahmen von Weiterbildung. Team- und Fallsupervision in Institutionen. Fortbildungstätigkeit an verschiedenen Weiterbildungsinstituten.

Veröffentlichungen:
Opitz-Gerz, A.: Die Bedeutung der Körperdimension für die Traumaarbeit. In: Trauma & Gewalt (2.Jhrg.) Heft 4/ 2008

M_Raas_WEB

Marcel Raas, 1960, Facharzt FMH für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie sowie Psychiatrie und Psychotherapie. Eigene Praxis in Winterthur seit 1997. Psychotherapeutische Schwerpunkte in systemischer Paar- und Familientherapie sowie körperorientierter Psychotherapie. Supervisor im Weiterbildungscurriculum systemische Paar- und Familientherapie, phasisches Modell (C. Gammer).
marcel.i.raas@hin.ch

CGammer_web

Carole Gammer, Ph.D., Psychologin, ist international bekannte Ausbilderin für Familientherapie. Sie lehrt in Frankreich, Deutschland und in der Schweiz.

Sie ist Autorin des Buches „The child´s voice in Family Therapy: A systemic Perspective (Norton, 2009). Der deutsche Titel lautet: „Die Stimme des Kindes in der Familientherapie“ (Carl-Auer, 2007). Sie ist Co-Autorin des Buches „Adolescence, Crise Familiale“ (Ed.Erès, 2nd edition, 1999).
www.carolegammer.com